Loading...

Kategorie: On-Chain-Analysen

Deshalb sind Bitcoin On-Chain-Analysen so wertvoll

Jede Einheit bzw. jeder Coin im Bitcoin-Netzwerk ist mit seiner gesamten Historie auf der Bitcoin-Blockchain transparent nachvollziehbar. Ebenso ist jedes Konto („Adresse“) im Bitcoin-System mit seiner jeweiligen Historie offen einsehbar.

Da die Blockchain also eine öffentlich einsehbare, transparente Datenbank ist, lassen sich ihre Daten auch systematisch auswerten & analysieren.

Dadurch lassen sich unter anderem auch Muster im Kauf- bzw. Verkaufsverhalten von bestimmten Marktteilnehmern erkennen, was wiederum Rückschlüsse auf bevorstehende Preisentwicklungen ermöglichen kann – und das ist es auch, was Bitcoin On-Chain-Analysen so wertvoll macht. Allerdings bedarf es bei der Erhebung & vor allem der Analyse & Interpretation dieser Daten und Muster einer Menge Know-How und Erfahrung, sodass die breite Masse der Marktteilnehmer meist keine Möglichkeit hat, von On-Chain-Analysen zu profitieren.

Das wollen wir ändern: In unserem wöchentlichen Newsletter (BTC Markt-Update) bereiten wir für unsere Leser die interessantesten On-Chain-Daten auf, damit endlich auch Kleinanleger von diesem Wissensvorsprung profitieren können. Meldet euch jetzt direkt kostenlos an:
 

 

Was sind Bitcoin On-Chain-Analysen?

Unter On-Chain-Analysen im Bitcoin-System versteht man die systematische Untersuchung der Daten auf der Blockchain. Im Gegensatz zu traditionellen Märkten sind diese Daten nicht nur öffentlich verfügbar, sondern auch (mehr oder weniger) leicht herunterzuladen und mit entsprechenden Werkzeugen zu verarbeiten. Diese Datenlage entspricht dem Zugang zu allen Daten aller an einer bestimmten Börse tätigen Broker.

Eine On-Chain-Analyse ist deshalb immer noch eine Herausforderung, weil die zugrundeliegenden Daten natürlich sehr umfangreich sind. Für eine aussagekräftige Verarbeitung sind deshalb entsprechende Werkzeuge vonnöten.

Möglichkeiten und Ziele von Bitcoin On-Chain-Analysen

Eine solche Analyse wird von Investoren durchgeführt und dazu verwendet, selbst gewinnbringende Entscheidungen fällen zu können. Das Ziel der Analyse ist also das Erkennen von Trends, die sich gewinnbringend ausnützen lassen. Wie in allen anderen Märkten steht jeder Investor mit dieser Analyse in Konkurrenz zu allen anderen. Die beste und schnellste Analyse führt zum potentiell höchsten Profit.

Eine voll ausgerüstete Node im Bitcoin-System zeichnet sich gerade dadurch aus, dass sie die vollständige Blockchain auf einem lokalen Massenspeicher vorhält. Es liegen damit also alle Daten vor, die für eine On-Chain-Analyse erforderlich sind. Für diese Analyse stehen Methoden und Werkzeuge aus den Bereichen Data Science und Machine Learning zur Verfügung.

Konkrete Anwendungen von On-Chain-Analysen

Welche Punkte bieten sich an als Ansatz für eine solche On-Chain-Analyse? Wir sollten uns vor Augen halten, dass die Daten auf der Blockchain den Inhalt aller Bitcoin-Konten seit dem Bestehen dieser Kryptowährung bis in die unmittelbare Gegenwart enthalten. Interessante Punkte sind also beispielsweise die Folgenden:

  • Aktivität im System: Das Bitcoin-System kann nur eine Höchstzahl von Transaktionen pro Zeiteinheit bewältigen. Diese Grenze wird immer wieder tatsächlich erreicht, was ein einfaches Zeichen für stärkeres Interesse an Bitcoin-Käufen darstellt.
  • Verteilung auf Konten: Der Inhalt verschiedener Konten ist sehr ungleich verteilt. Es ist für Investoren von Interesse, ob große Käufe von Bitcoin gerade stattfinden oder ob Besitzer von Großbeträgen die Zahl ihrer Coins gerade verringern.
  • Verteilung der Aktivität über Zeitzonen: Die meisten Händler sind in ihrer Zeitzone zu bestimmten Tageszeiten aktiv. Die Verteilung der Handelsaktivitäten lässt also Rückschlüsse auf den Standort der Händler zu und das wiederum kann bestimmte Gründe für diesen Handel nahelegen.
  • Anzahl der Bitcoins auf Börsen/Marktplätzen: Wie viele Coins befinden sich dort, wo sie potentiell verkauft werden können? Wie viele werden im Gegensatz dazu in privaten Wallets / Cold Wallets gehalten, bei denen eher weniger Verkaufsabsicht unterstellt werden kann? Es wurde bereits häufig beobachtet, dass wenn viele Coins von den Börsen abgezogen werden (= Verknappung des Angebots), dies häufig einen Anstieg des Preises zur Folge hat.
  • Hinzu kommen unzählige weitere Elemente der Blockchain-Daten, die untersucht werden können. In den Beiträgen dieser Kategorie wollen wir sie euch nach und nach vorstellen.